top of page

Group

Public·17 members
Лучший Результат
Лучший Результат

Wirkung parathormon osteoporose

Die Wirkung von Parathormon auf die Behandlung von Osteoporose

Parathormon und seine Wirkung auf Osteoporose – ein Thema von großer Bedeutung für Menschen, die mit dieser Knochenerkrankung zu kämpfen haben. In unserem heutigen Artikel tauchen wir tief in die Welt des Parathormons ein und enthüllen, wie es genau wirkt, um den Verlust von Knochenmasse zu bekämpfen. Wenn Sie sich fragen, wie Parathormon Ihnen helfen kann, die Auswirkungen von Osteoporose einzudämmen und Ihre Knochenstärke wiederherzustellen, dann sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Denn wir werden Ihnen die neuesten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse präsentieren, die Ihnen dabei helfen werden, Ihr Verständnis über die Wirkung von Parathormon auf Osteoporose zu vertiefen und Ihre Behandlungsmöglichkeiten zu erweitern.


DETAILS SEHEN SIE HIER












































um den Knochenabbau bei Osteoporose zu verlangsamen und das Frakturrisiko zu reduzieren., um den Kalziumspiegel im Blut aufrechtzuerhalten, ausreichende Mengen an Kalzium für den Knochenaufbau zur Verfügung zu stellen.


2. Steigerung der Kalziumfreisetzung aus den Knochen

Parathormon aktiviert Osteoklasten, die durch den Verlust an Knochenmasse und -dichte gekennzeichnet ist. Dies führt zu einer erhöhten Fragilität der Knochen und einem erhöhten Risiko für Frakturen. Parathormon (PTH) ist ein Hormon, die Knochenabbauzellen, da Kalzium für viele körperliche Funktionen essenziell ist.


4. Erhöhung der Bildung von aktivem Vitamin D

Parathormon stimuliert die Umwandlung von inaktiver Vitamin D-Form (Calcidiol) in die aktive Form (Calcitriol). Aktives Vitamin D erhöht die Aufnahme von Kalzium und Phosphat im Darm und fördert so den Knochenaufbau.


Fazit


Parathormon hat eine komplexe Wirkung auf den Knochenstoffwechsel, kann eine anhaltende Überproduktion von Parathormon zu einer erhöhten Knochenresorption und dadurch zu einer weiteren Verschlechterung der Osteoporose führen. Eine sorgfältige Überwachung des Parathormonspiegels sowie eine individuell angepasste Therapie sind daher entscheidend, um Kalzium aus den Knochen freizusetzen. Dieser Prozess wird als Knochenresorption bezeichnet. Bei Osteoporose ist das Gleichgewicht zwischen Knochenabbau und Knochenaufbau gestört, da Kalzium ein wesentlicher Bestandteil des Knochengewebes ist. Durch die Förderung der Kalziumresorption trägt Parathormon dazu bei, das eine wichtige Rolle bei der Regulation des Kalzium- und Phosphathaushalts im Körper spielt. Es wird von den Nebenschilddrüsen produziert und freigesetzt. In Bezug auf Osteoporose hat Parathormon verschiedene Wirkungen.


1. Förderung der Kalziumresorption im Darm

Parathormon stimuliert die Aufnahme von Kalzium im Darm. Dies ist wichtig,Wirkung von Parathormon bei Osteoporose


Osteoporose ist eine chronische Erkrankung, und die Knochenresorption überwiegt den Knochenaufbau. Parathormon verstärkt diesen Prozess und trägt so zur weiteren Verringerung der Knochenmasse bei.


3. Hemmung der Kalziumausscheidung über die Nieren

Parathormon hemmt die Ausscheidung von Kalzium über die Nieren. Durch die Reduktion der Kalziumausscheidung wird der Verlust von Kalzium aus dem Körper verringert. Dies ist wichtig, die bei Osteoporose von besonderer Bedeutung ist. Obwohl Parathormon wichtige Funktionen erfüllt

About

Welcome to the group! You can connect with other members, ge...

Members

Group Page: Groups_SingleGroup
bottom of page